Silberschmuck pflegen und reinigen

Wie du deinen Silberschmuck pflegen und reinigen kannst, erfährst du in unseren nachfolgenden Pflegehinweisen. Damit hast du ganz lange viel Freude mit deinen Schmuckstücken von MATHILDA.

Silberschmuck pflegen und reinigen

Allgemeines zu Silberschmuck

Alle unsere Schmuckstücke bestehen aus qualitativ hochwertigem 925 Sterlingsilber. Hierbei handelt es sich um eine Legierung mit einem Feingehalt von 925/1000. Das bedeutet, dass Sterlingsilber zu 925 Teilen aus Feinsilber und zu 75 Teilen aus Kupfer besteht. Durch den Kupferanteil entsteht der weiche, zart rötlich anmutende Farbton des Silberschmucks. Ohne den Kupferanteil wäre Silber zu weich, um es zur Schmuckanfertigung zu verwenden.

Bekommt Silber Kontakt zu Schwefelwasserstoff, welcher in kleinsten Mengen in der Luft vorhanden ist, kommt es zu einer beginnenden Oxidation. Auf der Oberfläche des Silbers entsteht dann Silbersulfid – dann spricht man von „Anlaufen“ des Silbers. Um diesem Anlaufen entgegenzuwirken, solltest du unsere nachfolgenden Hinweise zum Umgang mit Silberschmuck aufmerksam lesen. Erfahre nachfolgend, wie du deinen Silberschmuck pflegen und reinigen kannst.

Allgemeine Hinweise zum Tragen deines Silberschmuckes

Dein Silberschmuck sollte nicht mit Wasser in Berührung kommen, sodass wir dir empfehlen, beim Duschen, Baden und Schwimmen deinen Silberschmuck abzulegen. Auch beim Sport solltest du auf Silberschmuck verzichten.

Wenn du dich frisch eingecremt hast, solltest du darauf achten, dass die Creme gut eingezogen ist, bevor du deinen Schmuck anlegst. Parfüm solltest du niemals direkt auf deinen Schmuck sprühen – lege ihn lieber erst danach an. Und auch Haarspray kann deinem Silberschmuck unter Umständen gefährlich werden.

Silberschmuck pflegen und reinigen

Wische deinen Schmuck am besten nach jedem Tragen mit einem weichen und fusselfreien Tuch ab. Außerdem empfiehlt es sich, deinen Silberschmuck regelmäßig mit warmem Wasser und – wenn nötig – einem milden Spülmittel zu reinigen. Nutze hierzu gerne eine weiche Zahnbürste, aber reibe nicht zu sehr an deinem Schmuck. Danach mit einem weichen Tuch gut abtrocknen.

Wenn deinem Schmuck einmal der Glanz fehlen sollte, kannst du ihn auch mit einem Silberputztuch polieren.

Aufbewahrungsmöglichkeiten für deinen Silberschmuck

Auch die Aufbewahrung deines Silberschmucks kann dazu beitragen, dass du lange Freude an ihm hast. Hierbei ist es wichtig, dass du deinem Schmuck den Platz gibst, den er braucht. Super geeignet sind Schmuckkästchen, die mit einem weichen Inlay ausgestattet sind und in denen dein Schmuck ordentlich hineingelegt werden kann.

Um ein Anlaufen deines Silberschmuckes zu verhindern, kannst du deinen Schmuck auch einzeln in ein luftdichtes Plastikbeutelchen legen und ein Stück Alufolie hinzufügen. Diese Aufbewahrungsvariante empfinden wir heutzutage allerdings als problematisch, da wir aus nachhaltigen Gründen Plastik so gut es geht vermeiden möchten.

Und ganz wichtig: Lagere deinen Schmuck bitte nicht im Badezimmer, denn hier ist es oft luftfeucht und dies könnte ein schnelles „Anlaufen“ deines Silberschmuckes nach sich ziehen.

Wenn du außerdem noch Fragen zur Aufbewahrung oder Pflege deines Silberschmucks hast, kannst du uns gerne jederzeit unter service@mathilda-shop.de kontaktieren.